BildungsCent Logo

„So eine Auszeichnung ist wie ein Katalysator.“

Erneut sind drei Schulprojekte aus dem Programm KlimaKunstSchule bei Wettbewerben ausgezeichnet worden. Ihr Beispiel zeigt: Für Lehrerinnen und Lehrer lohnt es sich, mit eigenen Projekte an die Öffentlichkeit zu gehen.

Zur Preisverleihung saß Carsten Knackendöffel nicht allein. Auch sein Schulleiter war zusammen mit einigen Schülerinnen und Schülern mit nach Berlin gekommen, um die Auszeichnung als Energiesparmeister mit entgegenzunehmen. Für die Schule ist das Projekt des engagierten Lehrers nicht mehr wegzudenken.
„So ein Preis ist wie ein Katalysator“, beschreibt Knackendöffel die Bedeutung der Auszeichnung und meint damit in erster Linie nicht das Preisgeld, sondern vor allem die Arbeit an der Bewerbung. Jahrelang hatte er mit seiner Arbeitsgemeinschaft Solarlampen für eine Partnerorganisation in Togo gebaut. Aber jedes Jahr aufs Neue, das notwendige Geld für Materialien aufzutreiben, und bei den Schülerinnen und Schülern für die AG zu werben, ist ein mühseliges Geschäft. Bei KlimaKunstSchule bewarb er sich, um mit den Projektmitteln ein weiteres Jahr seines Projektes zu finanzieren. Was folgte, hat ihn selbst überrascht.
„Ohne BildungsCent wären wir jetzt nicht hier“, erzählt Carsten Knackendöffel seinem Schulleiter bei der Preisverleihung. Denn im Gespräch mit dem Team von KlimaKunstSchule ging es bald darum, wie sich das Projekt weiter entwickeln könnte. „Der Blick von außen hat mir wichtige Impulse gegeben“, erzählt Knackendöffel. Vor allem die Anregung, das eigene Projekt öffentlicher zu machen, veränderte die Projektarbeit. Gemeinsam mit seinen Schülerinnen und Schülern verfasste er nun auch Sponsorenbriefe. Die Bewerbung beim Energiesparmeister-Wettbewerb nahm er als Anlass, um nochmal selbst systematisch auf die eigene Arbeit drauf zu schauen.
Die Anerkennung hilft nun in doppelter Hinsicht weiter. In der Schule hofft Carsten Knackendöffel auf ein größeres Interesse bei den Schülerinnen und Schülern. Zugleich ist das Projekt nun ein Aushängeschild der Schule. Das hilft zukünftig vielleicht auch bei der Finanzierung.

Lehrerin Julie Bauer von der SZ Walle hat sich mit ihren Schülerinnen und Schülern ebenfalls an die Öffentlichkeit gewagt. Um andere Jugendliche im selben Alter zu erreichen, war es der Klasse dabei wichtig, entsprechende Ausdrucksformen zu finden. Ihre vierzehn (!) Street-Art-Aktionen sorgten in Bremen schnell für Furore, wurden aber auch kritisch gesehen. Denn um Erlaubnis gefragt hatten sie nicht, bevor sie einige Bäume im Stadtpark in Superbäume verwandelten. KlimaKunst oder Vandalismus? Die Schulleitung gab der Lehrerin wichtige Rückendeckung. Jetzt wurden alle belohnt. Als „die Kreativen“ wurden sie beim Energiesparmeister-Wettbewerb ebenfalls als Landessieger ausgezeichnet.

Beim Wettbewerb Berliner Klimaschulen war in diesem Jahr die Alfred-Nobel-Schule ganz vorne mit dabei. Mit ihrem Film „Ape und Fred retten die Welt“ erreichten Sie den 2. Platz, vor allem aber noch mehr Zuschauer für Ihr Anliegen.

Wie schon in den vergangenen Jahren veranstalten das Bundesumweltministerium und das Bundesamt für Naturschutz in Kooperation mit der Deutschen...

Weiterlesen

Eine 200 Meter lange Open Air-Galerie am Berliner Stadtschloss bietet Autofahrenden und Passanten ein kunstvolles Panorama mitten in Berlin. Vier...

Weiterlesen

Beim „Festival der Zukunft – Umweltpolitik 3.0“ in Berlin präsentiert BildungsCent Filme zum Klimawandel von Kindern und Jugendlichen. Auch Ihr Film...

Weiterlesen

90 Sekunden Zeit hatte Armin Beber, Programmleiter von KlimaKunstSchule, um beim EduAction Bildungsgipfel die Arbeit von BildungsCent vorzustellen....

Weiterlesen

Die Integrierte Gesamtschule Eschersheim aus Frankfurt am Main macht als langjährige Umweltschule nun auch bei KlimaKunstSchule mit. Ihr Klimaprojekt...

Weiterlesen

Das kostenlose Material des Umweltbundesamtes mit Geschichten, Rätseln und Fragen zum Klimawandel kann wieder bestellt werden. Gestaltet wurde das...

Weiterlesen

Für den Bundessieg brauchen die Stadtteilschule Barmbek und das Schulzentrum Walle die Stimmen der Teilnehmenden von KlimaKunstSchule.

Weiterlesen

Das Theaterstück mit vielen Illustrationen kann ab sofort kostenlos bestellt werden. Geschrieben wurde es von Eva Rahner, Schauspielerin und...

Weiterlesen

Beim Symposium „Kunst der Vermittlung – Vermittlung der Kunst“ stellt die Stiftung Deutsches Design Museum auch die Zusammenarbeit mit BildungsCent...

Weiterlesen

BildungsCent e.V. diskutierte bei der Woche der Umwelt am 7. Juni im Schloss Bellevue die Frage „Wie lernen wir Nachhaltigkeit?“ mit denen, die es...

Weiterlesen

Der Sommer wird bunt mit Streetart, Modenschau und Kinokunst! Auf Veranstaltungen in Hildesheim und Berlin präsentieren Schülerinnen und Schüler von...

Weiterlesen

Zum dritten Mal wurde KlimaKunstSchule als Projekt des Monats der Nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung ausgewählt.

Weiterlesen

Gemeinsam mit der Stiftung Deutsches Design Museum hat KlimaKunstSchule die artistic seed PLAKATALYSATOR entwickelt. Nun wird „Entdecke Design“ als...

Weiterlesen

Termine in Mainz, Dortmund und Stollberg bieten die Möglichkeit, die Vielfalt der Projekte live zu erleben - vom Musical über eine Kunstausstellung...

Weiterlesen

Die zwei Nachwuchsreporter Egzon und Jonathan haben ihr Best-Of zusammengestellt, u.a. die Premiere des KlimaRaps "Nur ein kleiner Hauch"

Weiterlesen

BildungsCent und KlimaKunstSchule sind mit einem Fachforum am 7. Juni 2016 Teil der Woche der Umwelt im Schloss Bellevue Berlin.

 

Weiterlesen

BildungsCent e.V. ist Inhaltspartner beim EduAction Bildungsgipfel am 1./2. Juli 2016 in Mannheim und Heidelberg.

Weiterlesen

Das fachübergreifende Unterrichtskonzept „Ein Klima für den Wandel“ bietet einen praxisnahen Einstieg in jedes Klimaschutzprojekt für die...

Weiterlesen

Im KlimaKunstAtelier gestalteten Jugendlichen eine Plakatreihe zum Tagebau – Interessierte können die Plakate jetzt bestellen

Weiterlesen

Unter dem Motto „Was können wir Tun“ diskutieren Schülerinnen und Schüler im Kunsthaus Dresden über Klimabewustes handeln, erneuerbare Energien und...

Weiterlesen

Zum Frühlingsbeginn inspiriert Anja Reimers mit neuen klimafreundlichen Rezepten und Aktionen zum Selbermachen und Verbreiten.

Weiterlesen

Mit einem Plädoyer für politische Kunst eröffnet die Dresdner Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch die Ausstellung „Mittendrin“ von...

Weiterlesen

Beim Global Contest 2016 gewinnt der sehenswerte Kurzfilm von Schülerinnen und Schüler der Alfred-Nobel-Schule Berlin den 1. Platz - ihr Film ist...

Weiterlesen

In einem öffentlichen Notizbuch dokumentieren jugendliche Programmierer des Ev. Gymnasiums Dom zu Brandenburg im Internet ihre Erfahrung bei der...

Weiterlesen

Zum Kick-off des großen Nachhaltigkeitsprojekts arbeiteten Schülerinnen und Schülern der 8. Klassen in Workshops mit zahlreichen Wissenschaftler zum...

Weiterlesen